Die Spirale

  • Die Spirale ist ein kleines (2,5 bis 5 cm ) , flaches , flexibles Objekt aus Kunststoff , das vom Artz in die Gebärmutter der Frau eingesetzt wird.
    Ein kurzer , weicher Kunststoffaden zum Entfernen der Spirale ragt aus dem Muttermund heraus und kann mit den Fingern gefühlt werden.
    Die Spirale steht nach der Pille von ihrer Wirksamkeit her bei der Schwangerschaftsverhütung an zweiter Stelle.
    Sie verhindert , daß sich in der Gebärmutter eine befruchtete Eizelle einnisten kann.
    Nachdem die Spirale eingesetzt wurde , kann sie eine bestimmt Zeit lang in der Gebärmutter bleiben.
    Die neuen Spiralen können von allen Frauen benutzt werden , auch von jenen , die noch kein Kind geboren haben.
    Einer der Vorteil der Spirale besteht darin , daß nach dem sie eingesetzt wurde, sofortigen und andauernden Schutz gewährleistet und beim Geschlechtsverkehr nicht stören.(sofern der Penis nicht zu lang ist)
    Anders als die Pille, beeinträchtigt sie nicht die Milchproduktion oder das natürliche Hormongleichgewicht der Frau.
    Spiralen können Entzündungen des Beckens verursachen und werden daher nicht mehr so sehr empfohlen.